Warum heißt der UNIDACHS UNIDACHS?

Volker Bongardt

Volker Bongardt

Country Manager Metallurgy

Teilen Sie diesen Beitrag per

Kräftig, beweglich, ausdauernd

Dachse sind dafür bekannt, dass sie lange unterirdische Gänge graben und aufgrund ihres kompakten Körperbaus und der geringen „Bauhöhe“ sehr beweglich sind. So entstand der Name UNIDACHS: Die Firma Wieger, Vorgänger der heutigen TML Technik, fertigte im vergangenen Jahrhundert Bandförderanlagen für den Braunkohle-Tagebau. Die Spezialisten von Wieger wurden immer wieder gefragt, wie der Reinigungsprozess an und unter den Bändern mit besonders kompakten Maschinen verbessert werden könne.

Daraufhin entwickelten sie 1959 den Prototypen des UNIDACHS mit seinem einzigartigen Teleskopausleger und der daraus resultierenden geringen Bauhöhe bei gleichzeitig großer Reichweite. Wie ein Dachs grub und planierte er unter den Förderbändern. Und da er auch in anderen Industrien mit verschiedenen Werkzeugen universell eingesetzt werden sollte, fügte Wieger kurzerhand das „UNI“ hinzu.

TML Technik

Der UNIDACHS der Fa. Wieger, Vorgänger der heutigen TML Technik.

TML

 

Ende der 60er Jahre wurde die Stahlindustrie auf die Technik des Teleskoparms aufmerksam und der Unidachs wurde noch universeller, noch robuster, noch stärker. Seitdem ist er aus der Hüttenindustrie nicht mehr wegzudenken.
Und Mitte der 70er Jahre kehrte der Dachs in seinen ursprünglichen Lebensraum zurück: Die robusten und kräftigen Maschinen werden auch Untertage eingesetzt.

Zeitzeuge

Kurt Horn hat 1980 bei Wieger Maschinenbau begonnen, war von 1994 bis 2019 bei TML beschäftigt und genießt jetzt seinen Ruhestand. Er erinnert sich:

„Im Braunkohlen-Tagebau ging es noch vergleichsweise gemütlich zu. Der Einsatz in der Hüttenindustrie hat uns vor allem mit den hohen Temperaturen vor Herausforderungen gestellt. Doch offensichtlich haben wir sie gemeistert, denn bis heute haben wir weltweit über 700 UNIDACHSE für die Hüttenindustrie geliefert.“

Kurt Horn

TML Technik

Der UNIDACHS heute in der Hüttenindustrie.

» Haben Sie Fragen zum UNIDACHS?  Kontaktieren Sie uns. 
Ihr Ansprechpartner: Volker Bongardt, Tel. +49 2173 9575-100

Das könnte Ihnen auch gefallen

Heiße Kiste

Heiße Kiste

Der neue HOT BOX MOVER transportiert die heiße Schlacke vom Konverter oder Ofen zum Schlackenbeet oder einem Zwischenstellplatz … ferngesteuert aus sicherem Abstand.